Produktion

Neue Seidenstraße


  • 2021
  • Laufzeit 30 min f

Inhalt

Es ist ein Projekt der Superlative: die „Neue Seidenstraße“. Ein gigantischer Infrastrukturplan soll Chinas Wirtschaft mit Europa verbinden. Das Projekt knüpft an alte Handelsrouten an, die China einst mit dem Westen verbanden - Marco Polos Seidenstraße im Norden und die maritimen Expeditionsrouten des Admiral Zhengs im Süden. Doch worum geht es bei diesem Plan tatsächlich? Die Produktion beantwortet die wichtigsten Fragen zu diesem Großprojekt.

  • Ethik
    • Werte und Normen
  • Geographie
    • Politische Geographie
      • Internationale Beziehungen
    • Wirtschaftsgeographie
      • Wirtschaftsstrukturen, -systeme, -formen
  • Medienpädagogik
  • Politische Bildung / Sozialkunde
    • Politikfelder
      • Internationale Beziehungen
  • Wirtschaftskunde
    • Betriebswirtschaft
      • Unternehmensformen, Unternehmensstrukturen
    • Volkswirtschaft
      • Arbeit und Lohn
      • Weltwirtschaft
      • Wirtschaftssysteme
Baumwolle; Brücke (Bauwerk); Budapest; China (Volksrepublik); Container (Transportbehälter); Deutschland (Geographie/Wirtschaft); Duisburg; Europa; Filmanalyse; Gebirge; Globalisierung; Hafen; Handel; Handelsweg; Indischer Ozean; Industriestandort; Infrastruktur; Investition; Istanbul; Karawane; Kredit; Marseille; Oman; Pakistan; Produktion; Raumplanung; Regionalentwicklung; Rohstoff; Samarkand; Sri Lanka; Standortfaktor (Industrie); Steppe; Straße; Suezkanal; Transport; Ungarn; Usbekistan; Ware; Weltwirtschaft; Wirtschaft; Wirtschaftsmacht; Wirtschaftspolitik; Wirtschaftsraum; Wüste; Zentralasien; Zivilisation; Bahnstrecke; Baustelle; Dunhuang; Expansion; Export; Freihandelszone; Geopolitik; Grenze; Güter; Gwadar; Hambantota; Import; Import; Internationalisierung; Karakorum Highway; Karteninterpretation; Kirgisistan; Landweg; Maritime Seidenstraße; Netzwerk; Neue Seidenstraße; Ras ad Daqm; Schienengüterverkehr; Seidenstraße; Shenzhen; Standort; Textilien; Transportweg; Tunnel; Volksrepublik; Warenhandel; Wirtschaftskorridor; Wirtschaftsstandort; Xian
Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards
Die Schüler*innen
- erkennen die Neue Seidenstraße als wichtiges Instrument Chinas, die globale Bedeutung des Landes weiter zu erhöhen
- verstehen die ökonomischen und geopolitischen Hintergründe für die Entwicklung der Neuen Seidenstraße;
- lernen Ursachen, Merkmale und Auswirkungen der Globalisierung der Wirtschaft kennen;
- erörtern an einem Beispiel die lokalen und globalen Auswirkungen der Globalisierung;
- gewinnen Einblick in die länderüberschreitenden Kooperationsbeziehungen und Abhängigkeiten der Wirtschaft;
- lernen die Instrumente kennen, mit denen China entlang der Neuen Seidenstraße im In- und Ausland Entwicklungskorridore schmiedet;
- können sich in Ost-, Südost- und Zentralasien sowie im arabischen Raum mit Hilfe von Karten und Atlanten orientieren;
- beurteilen die zunehmende Vormachtstellung Chinas in der Weltwirtschaft;
- thematisieren langfristige ökonomische Wirkungen der Neuen Seidenstraße auf Europa und Deutschland;
Allgemeinbildende Schule (8-13)
Deutsch; de(u)
2 Filme, 28 Grafiken, 8 Arbeitsblätter PDF, 8 Arbeitsblätter Word, 17 Interaktionen, 3 Verwendung im Unterricht, 2 Filmkommentare/Filmtexte, 1 Begleitinformation