Produktion

Leben am Polarkreis - Zwischen Tradition und Moderne (interaktiv)


  • 2017
  • Laufzeit 25 min f

Inhalt

Kaum woanders auf der Erde ist das Leben so sehr durch das extreme Klima geprägt wie in den Polargebieten. Seit Jahrhunderten passt sich der Mensch diesen Verhältnissen an, inzwischen mit modernsten Mitteln. Die Produktion zeigt am Beispiel Grönlands, dass auch hier die Technisierung und der Wandel von Lebensgewohnheiten heute eine große Rolle spielen. Auch der Einfluss des Klimawandels auf das Leben der Menschen wird thematisiert.

  • Geographie
    • Klimageographie
      • Klima
    • Sozialgeographie
      • Sozialstrukturen
    • Bevölkerungsgeographie
      • Bevölkerungsstruktur
    • Siedlungsgeographie
      • Ländliche Siedlungen und Prozesse
    • Wirtschaftsgeographie
      • Handel, Versorgung
      • Fischwirtschaft
    • Asien
      • Nordasien, Mittelasien
    • Amerika
      • Grönland, Kanada
      • USA
    • Pole und Meere
      • Polargebiete
  • Kinder- und Jugendbildung
    • Leben anderswo
Alaska, Arktis, Ekliptik, Grönland, Inuit, Jagd (Weidwerk), Jahreszeit, Kind, Kanada, Klima, Lebensraum, Polarklima, Polarkreis, Polarnacht, Polartag, Rentiere, Robben, Russland (Föderation), Sibirien, Taiga, Tradition, Tundra; Beluga, Erdbahnebene, Eskimo, Indigene Kulturen, Inlandeis, Inupiat, Kalte Zone, Kivalina, Klimaerwärmung, Mitternachtssonne, Nomaden, Nordpolargebiet, Polargebiet, Polarzone, Sasyr, Sonnenwende, Uummannaq, Wal
Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards
Die Schülerinnen und Schüler
- lernen die kalte Zone als einen ökologisch sensiblen Extremraum kennen;
- erfahren die Wechselbeziehungen zwischen Klima und Menschen;
- begreifen, dass der Naturhaushalt der Arktis durch schwerwiegende Eingriffe zerstört werden kann;
- gewinnen Einblick in die Beleuchtungsverhältnisse der Erde;
- stellen Zusammenhänge her zwischen Klima und Vegetation;
- lernen die natürlichen Besonderheiten der Arktis kennen;
- gewinnen Einblick in das Leben der Ureinwohner der Arktis früher und heute;
- stellen Zusammenhänge her zwischen Naturbedingungen und Lebensformen der Menschen;
- kennen Lebensbedingungen in anderen Räumen und können sie mit den Bedingungen ihres Heimatraums vergleichen;
- erlangen Kenntnisse über Wirkungszusammenhänge im Naturhaushalt und die Konsequenzen anthropogener Eingriffe;
- verfügen über ein topographisches Grundgerüst, das ihnen die Orientierung in verschiedenen Räumen der Erde ermöglicht;
- lokalisieren geographische Objekte auf Karten;
- beherrschen Lagebeschreibungen geographischer Räume mit Schulatlas und Gradnetz;
- bewerten die Bedrohung traditioneller Lebensformen;
- gewinnen Einsicht in die Notwendigkeit einzigartiger Lebensräume;
- beurteilen die eigenen Lebensbedingungen durch den Vergleich mit den Bedingungen in anderen Räumen;
- erkennen die Notwendigkeit nachhaltigen Handelns hinsichtlich des globalen Klimawandels;
- erlernen die Fähigkeit zum Perspektivenwechsel;
- gewinnen einen Einblick in Kulturen und Lebensweisen unterschiedlicher Räume der Erde, um andere Kulturen zu verstehen sowie Toleranz und Verständnis für deren Individualität zu entwickeln;
- üben sich in Informationsbeschaffung und -verarbeitung;
- können geographisch relevante Informationen aus dem Film herausarbeiten und gliedern;
- können Probleme analysieren und Lösungsstrategien entwickeln;
- üben sich in Medienkompetenz;
- geben komplexe Sachzusammenhänge mit eigenen Worten wieder;
- üben das eigenständige Formulieren, indem sie ihre Ergebnisse den Mitschülern präsentieren;
- erwerben die Fähigkeit, differenziert Stellung zu beziehen und die eigene Meinung sachgerecht zu begründen;
- präsentieren Sachzusammenhänge und Problemstellungen fach- und adressatengerecht anhand strukturierender Vorgaben;
- wenden Gelerntes selbstständig auf vergleichbare Sachverhalte an;
- entwickeln ihre Teamfähigkeit durch die Anwendung kooperativer Lern- und Arbeitsformen;
- sind in der Lage, Klimadiagramme zu zeichnen und zu interpretieren und können typische Diagramme in die Klimazonen begründet einordnen;
- fertigen einfache kartographische Skizzen.
Allgemeinbildende Schule (5-10); Kinder- und Jugendbildung (10-16)
Deutsch
1 Film, 4 Sequenzen, 12 Grafiken, 3 Karten, 7 Arbeitsblätter PDF, 7 Arbeitsblätter Word, 1 Verwendung im Unterricht, 1 Filmkommentar/Filmtext, 1 Begleitinformation