Produktion

Die äußeren Kräfte der Erde - Abtragung und Ablagerung (interaktiv)


  • 2016
  • Laufzeit 24 min f

Inhalt

Die exogenen Kräfte der Erde - also fließendes Wasser, Eis, Wind und Meer - gestalten und bestimmen die Oberflächenformen der Erde. Die Schwerkraft sowie die Arbeit der Flüsse, der Gletscher, des Windes oder der Brandung haben unsere Landschaften seit Millionen von Jahren geformt und formen sie noch heute. Die Produktion zeigt und erklärt die Prozesse von Abtragung, Transport und Ablagerung in anschaulichen Animationen und Realaufnahmen.

  • Geographie
    • Geomorphologie
      • Ergestaltende Kräfte
      • Oberflächenformen
    • Hydrographie
      • Meer
      • Binnengewässer
    • Klimageographie
      • Klima
Akkumulation, Abrasion (Geologie), Erosion, Alpenfluss, Ostseeküste, Bergrutsch, Küste, Delta (Fluss), Donau, Düne, Fluss, Gebirge, Geomorphologie, Gezeiten, Gletscher, Hochwasser (Fluss), Hydrolyse, Kalkstein, Karst, Talform, Löss, Moräne, Nil, Nordseeküste, Relief (Geographie), Rhein, Rhône (Fluss), Sahara, Küstenform, Transport, Urstromtal, Verwitterung, Wasser, Wattenmeer, Wind, Wüste; Ablagerung, Abtragung, Äolisch, Äußere Kraft, Ausgleichsküste, Brandung, Brandungsplattform, Deflation, Exogene Kraft, Felssturz, Flachküste, Flussterrasse, Fluvial, Glazial, Glaziale Serie, Hochwasser (Flut), Kalk, Kalkfällung, Kalkgestein, Kar, Karling, Karsee, Kerbtal, Klamm, Kliff, Korrasion, Lagune, Mäander, Marin, Muldental, Nehrung, Oberflächenform, Pilzfelsen, Prozess (Geographie), Saltation, Schlucht, Schotterebene, Schwemmfläche, Sedimentation, Sohlental, Steilküste, Strandversetzung, Zungenbeckensee
Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards
Die Schülerinnen und Schüler
- erkennen, dass unsere Landschaft durch verschiedene Kräfte und Prozesse geformt wird;
- beschreiben, wie Wasser, Eis und Wind die Erdoberfläche gestalten;
- begreifen die Zusammenhänge zwischen Abtragung, Transport sowie Ablagerung und erläutern diese;
- beschreiben und erklären naturgeographische Strukturen und Prozesse in Räumen;
- erkennen, dass der Prozess der Landschaftsbildung nicht abgeschlossen ist und die Veränderungen weiter andauern;
- gewonnene Informationen mit anderen geographischen Informationen zielorientiert verknüpfen;
- können problem-, sach- und zielgemäß Informationen aus Karten, Texten, Bildern, Statistiken und Diagrammen auswählen;
- stellen selbstständig einfache geographische Fragen und formulieren dazu Hypothesen;
- können die Gegenwarts- und Zukunftsbedeutung der exogenen Kräfte unter Einbezug des Klimawandels erläutern und bewerten;
- versuchen, mithilfe der erworbenen Erkenntnisse und Informationen andere geologische Vorgänge auf der Erde einzuordnen und zu beurteilen;
- drücken relevante Sachverhalte sachlogisch geordnet und unter Verwendung von Fachsprache aus;
- übertragen das erworbene Wissen auf die Landschaftsformen ihres Heimatraums;
- gewinnen Interesse an geologischen Vorgängen und Zusammenhängen.
Allgemeinbildende Schule (5-10)
Deutsch
1 Film, 5 Sequenzen, 4 Bilder, 21 Grafiken, 7 Arbeitsblätter Word, 1 Verwendung im Unterricht, 1 Filmkommentar/Filmtext, 1 Begleitinformation, 7 PDF-Arbeitsblätter zum Ausfüllen