Produktion

Nationalparks und Biosphärenreservate (interaktiv)


  • 2016
  • Laufzeit 29 min f

Inhalt

In Deutschland ist die Landschaft stark durch den Menschen geprägt, doch es gibt auch noch einige Gebiete, in denen die Natur im Vordergrund steht: 16 Nationalparks gibt es derzeit in Deutschland sowie 15 Biosphärenreservate. Die Produktion stellt vier Nationalparks und zwei Biosphärenreservate in unterschiedlichen Landschaften exemplarisch vor und zeigt an diesen Beispielen deren Aufgaben und Zielsetzungen.

  • Biologie
    • Allgemeine Biologie
      • Biologische Forschung, biologische Arbeitsmethoden
    • Ökologie
      • Ökosysteme
  • Geographie
    • Biogeographie
      • Vegetationsgeographie
    • Geoökologie
      • Ökosystem
    • Fremdenverkehrsgeographie
    • Bundesrepublik Deutschland
      • Allgemeines
  • Politische Bildung / Sozialkunde
    • Gesellschaftspolitische Gegenwartsfragen
  • Umweltgefährdung, Umweltschutz
    • Arten, Biotope
    • Umweltbewusstes Handeln
Bayerischer Wald, Borkenkäfer, Buchen, Eiszeitalter, Elbsandsteingebirge, Laubbaum, Heidelandschaft, Kulturlandschaft, Landschaft, Landwirtschaft, Laubwald, Nadelwald, Nationalpark, Naturlandschaft, Nordsee, Schafe, Schwäbische Alb, Spreewald, Umweltschutz, Urwald; Beweidung, Biosphärengebiet, Biosphärenreservat, Eifel, Eiszeit, Erle, Fichte, Heide, Gewässernetz, Kernzone, Naturschutz, Sächsische Schweiz (Elbsandsteingebirge), Sandstein, Schutzgebiet, Schutzzone, Verbuschung, Watt (Küste), Wattwurm
Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards
Die Schülerinnen und Schüler
- können Naturschutzgebiete, Biosphärenreservate und Naturparks unterscheiden;
- verstehen, nach welchen Kriterien schützenswerte Regionen ausgewählt werden;
- erfahren, welche Regeln in Naturschutzgebieten gelten;
- erkennen die Wechselbeziehungen zwischen den Lebewesen ihrer Umwelt als komplexes, eng verwobenes Netz;
- verstehen, dass ein Nationalpark in verschiedene Schutzzonen gegliedert ist und können diese erklären;
- erklären den natürlichen und menschlichen Einfluss auf Lebewesen und Landschaftsformen;
- entwickeln die Fähigkeit, die Bedeutung von schützenswerten Regionen zu erkennen;
- verfügen über die Fähigkeit, thematische Karten zu lesen, zu analysieren und zu interpretieren;
- lernen Probleme zu analysieren und Lösungsstrategien zu entwickeln;
- können die Notwendigkeit zur Errichtung von Schutzgebieten beurteilen;
- schätzen die Bedeutung dieser Schutzgebiete für die Gesellschaft ein;
- üben sich in Medienkompetenz.
Allgemeinbildende Schule (5-10)
Deutsch
1 Film, 7 Sequenzen, 3 Menüs, 16 Bilder, 8 Grafiken, 6 Karten, 9 Arbeitsblätter Word, 1 Verwendung im Unterricht, 29 Bilder, 7 Grafiken, 5 Karten, 1 Filmkommentar/Filmtext, 1 Programmstruktur, 1 Begleitinformation, 9 PDF-Arbeitsblätter zum Ausfüllen