Produktion

Menschen auf der Flucht (interaktiv)


  • 2016
  • Laufzeit 17 min f

Inhalt

Über 60 Millionen Menschen waren 2015 weltweit auf der Flucht - so viele wie noch nie! Und die Zahl wird laut offizieller Schätzung in den kommenden Jahren noch weiter ansteigen. Anhand dreier Protagonisten (aus Syrien, Eritrea und Deutschland) und anschaulichen Animationen zeigt die Produktion sowohl unterschiedliche Ursachen für Flucht als auch deren Auswirkungen für Heimat- und Zielländer auf und ordnet sie in einen globalen Kontext ein.

  • Ethik
    • Konflikte und Konfliktregelung
      • Gesellschaftliche Konflikte
  • Geographie
    • Sozialgeographie
      • Sozialstrukturen
      • Daseinsgrundfunktionen
    • Bevölkerungsgeographie
      • Bevölkerungswanderung
    • Politische Geographie
      • Raumordnung
  • Interkulturelle Bildung
    • Situation in den Herkunftsländern
      • Migrationsursachen, Migrationsfolgen
    • Interkulturelles Zusammenleben
  • Politische Bildung / Sozialkunde
    • Gesellschaftspolitische Gegenwartsfragen
      • Armut, soziale Unterschiede
      • Gewalt
      • Migration
Armut, Asyl, Bevölkerungsentwicklung, Bevölkerungswanderung, Binnenwanderung, Diktatur, Immigration, Flüchtlinge, Emigration, Entwicklungsland, Globale Erwärmung, Globalisierung, Heimat, Krieg, Integration, Menschenrechte, Migration, Migrationsursache, Politische Verfolgung, Risiko, Syrien; Asylantrag, Bevölkerung, Einwanderung, Flucht, Eritrea, Fluchtrouten, Flüchtlingsbewegung, Fremde, Klimawandel, Migrationsfolgen, Schlepper, Verfolgung (politische), Wanderung, Weltbevölkerung
Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards
Die Schülerinnen und Schüler
- lernen Migration im Kontext der Globalisierung mit Formen und Ursachen von Wanderungen und deren Rückwirkungen auf Quell- und Zielgebiete kennen;
- erkennen die regionalen Folgen von Krieg, Flucht und Vertreibung;
- verstehen Flucht als erzwungene Form der Migration;
- kennen die grundlegenden Inhalte der Genfer Flüchtlingskonvention;
- erkennen ökologische und anthropogene Ursachen von Migration, um so globale und regionale Dimensionen und Folgen zu erörtern und Handlungsmöglichkeiten zu erschließen;
- erkennen, dass Entwicklungszusammenarbeit notwendig ist;
- vergleichen Fluchtsituationen in Vergangenheit und Gegenwart;
- analysieren komplexere geographische Sachverhalte anhand mehrerer Atlaskarten und nutzen so den Atlas zunehmend als Verbundmedium;
- fertigen selbstständig Strukturskizzen zu vernetzten Inhalten an und stellen Wirkungszusammenhänge grafisch dar;
- interpretieren und bewerten Strukturdaten, Daten aus Statistiken und Indizes;
- wählen Daten und Informationen aus verschiedenen Quellen, prüfen sie auf Relevanz sowie Plausibilität und verarbeiten diese situationsgerecht;
- bewerten das Gefährdungspotenzial eines Raumes und erörtern Möglichkeiten und Grenzen von Risikoforschung und Risikomanagement;
- setzen sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit einem komplexen aktuellen gesellschaftlichen Thema auseinander;
- reflektieren ihre eigene Haltung gegenüber Flüchtlingen und Fremden.
Allgemeinbildende Schule (8-13)
Deutsch
1 Film, 4 Sequenzen, 3 Menüs, 13 Bilder, 8 Grafiken, 8 Arbeitsblätter Word, 1 Verwendung im Unterricht, 13 Bilder, 8 Grafiken, 1 Filmkommentar/Filmtext, 1 Programmstruktur, 1 Begleitinformation, 8 PDF-Arbeitsblätter zum Ausfüllen