Produktion

Hightech-Standort Deutschland


  • 2020
  • Laufzeit 23 min

Inhalt

Fast 750.000 Menschen arbeiten in Deutschland in der innovativen Forschungs- sowie Entwicklungsbranche und die Investitionen hierfür steigen jedes Jahr. Die Hightech-Industrie ist dabei ein wichtiger Baustein, um den Standort Deutschland zukunftsfähig auszubauen. Anhand verschiedener Beispiele wird erklärt, was man unter „Hightech“ versteht und warum sich Hightech-Unternehmen bevorzugt an bestimmten Standorten ansiedeln.

  • Geographie
    • Wirtschaftsgeographie
      • Wirtschaftsstrukturen, -systeme, -formen
    • Industriegeographie
      • Rohstoffe, Verarbeitung
      • Standorte
  • Informationstechnische Bildung
    • Informatik
      • Angewandte Informatik
  • Medienpädagogik
  • Politische Bildung / Sozialkunde
    • Politikfelder
      • Internationale Beziehungen
  • Wirtschaftskunde
    • Volkswirtschaft
      • Sozialpolitik, Wirtschaftspolitik
      • Wirtschaftssysteme
Ballungsraum, Chip, Computer, Computersimulation, Computerspiel, Computertomographie, Datenbank, Datenfernübertragung, Datenverarbeitung, Dresden, Erlangen (Stadt), Forschung, Großstadt, Industriestandort, Informatik, Infrastruktur, Innovation, Karlsruhe (Stadt), Physik, Software, Standortfaktor (Industrie), Strukturwandel, Technik, Technologie, Vernetzung (Informationstechnik), Virtual Reality, Wirtschaftliche Entwicklung, Wissenschaft; Ausgründung, Automatisierung, Cloud, Cluster, Computertomograph, Datenspeicherung, Deutschland, Digitalisierung, Grundlagenforschung, Hightech, Hightech-Industrie, Informationstechnologie, IT-Unternehmen, Know-how, Magnetresonanztomographie, Maschinelles Lernen, Medical Valley, Medizintechnik, Metropolregion, Prototyp, Scanner, Sensor, Standort, Synergieeffekt
Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards
Die Schülerinnen und Schüler
- erläutern grundlegende Entwicklungen der Wirtschaftsstruktur eines Industrielandes am Beispiel Deutschlands;
- erklären und vergleichen die Bedeutung von Standortfaktoren unterschiedlicher Branchen;
- begründen die Verteilung der Standorte von Industrie und Dienstleistungen in einem gewählten Raumbeispiel;
- beschreiben und charakterisieren die Wirtschaftsstruktur Deutschlands unter Berücksichtigung verschiedener Indikatoren;
- unterscheiden harte und weiche Standortfaktoren;
- erläutern den Bedeutungswandel von Standortfaktoren als Folge technischen Fortschritts, veränderter Nachfrage und politischer Vorgaben in Deutschland bzw. dem gewählten Raumbeispiel;
- wenden ihre Kenntnisse über die Globalisierung der Wirtschaft zur Erklärung von Rückwirkungen auf den Standort Deutschland an;
- erklären die Entstehung und den Strukturwandel industriell geprägter Räume mit sich wandelnden Standortfaktoren;
- analysieren Wachstumsregionen mithilfe wirtschaftlicher Indikatoren;
- erläutern die Veränderung von lokalen und globalen Standortgefügen;
- analysieren und vergleichen wirtschaftlich unterschiedlich geprägte Formen der Raumnutzung und deren Abhängigkeiten von unterschiedlichen Raumpotenzialen, Zielsetzungen und technologischen Bedingungen;
- verfügen über ein topographisches Grundgerüst, das ihnen die Orientierung in verschiedenen Räumen der Erde ermöglicht;
- üben sich in Informationsbeschaffung und -verarbeitung;
- können geographisch relevante Informationen aus dem Film herausarbeiten und gliedern;
- können Probleme analysieren und Lösungsstrategien entwickeln;
- verbessern ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten bei der Auswertung von themenbezogenen Karten und Grafiken;
- üben sich in Medienkompetenz;
- geben komplexe Sachzusammenhänge mit eigenen Worten wieder;
- erwerben die Fähigkeit geographische Skizzen zu entwerfen und zu interpretieren;
- erwerben die Fähigkeit, differenziert Stellung zu beziehen und die eigene Meinung sachgerecht zu begründen;
- präsentieren Sachzusammenhänge und Problemstellungen fach- und adressatengerecht anhand strukturierender Vorgaben;
- entwickeln ihre Teamfähigkeit durch die Anwendung kooperativer Lern- und Arbeitsformen;
- sind in der Lage, Statistiken und Diagramme zu zeichnen und zu interpretieren;
- analysieren und beurteilen die Entwicklungen in einem innovativen Wirtschaftsstandort in Deutschland;
- beurteilen die Bedeutung von Wachstumsregionen für die Entwicklung eines Landes aus wirtschaftlicher, technologischer und gesellschaftlicher Perspektive;
- diskutieren aktuelle Entwicklungen in Metropolen und ihre Auswirkungen auf das Mensch-Umwelt-System;
- bewerten Strukturen und Veränderungen von unterschiedlich geprägten Wirtschaftsräumen;
- bewerten das Zusammenwirken von Wirtschaft, Gesellschaft, Politik und Umwelt.
Allgemeinbildende Schule (8-13)
Deutsch; de(u)
1 Film, 5 Sequenzen, 8 Arbeitsblätter PDF, 8 Arbeitsblätter Word, 1 Verwendung im Unterricht, 5 Grafiken, 6 Karten, 1 Filmkommentar/Filmtext, 1 Begleitinformation