Produktion

Rechtsethik


  • 2015
  • Laufzeit 19 min f

Inhalt

Keine Frage wird so leidenschaftlich erörtert und wohl über keine andere Frage haben die größten Denker so tief gegrübelt: die Frage der Gerechtigkeit. Damit einher gehen Überlegungen nach gerechter Strafe als ausgleichende Gerechtigkeit. Menschenwürde und Strafe stehen dabei in einem untrennbaren Zusammenhang. Am Ende steht die Frage: Gibt es so etwas wie die eine Gerechtigkeit überhaupt?

  • Ethik
    • Konflikte und Konfliktregelung
      • Gesellschaftliche Konflikte
  • Philosophie
  • Politische Bildung / Sozialkunde
    • Politikfelder
      • Recht
        • Menschenrechte
        • Strafrecht
  • Religion
    • Religiöse Lebensgestaltung
      • Ethik
Gerechtigkeit, Recht, Ethik, Strafrecht, Rechtsstaat; Sachbeschädigung, Jugendstrafrecht, Strafe, Strafverfahren, Straftat, Straftheorien, Rechtssystem, Rechtspositivismus, Naturrecht, Staatsanwalt, Richter, Rechtsanwalt, Justitia, Jugendarrest, Urteil
Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards
Die Schülerinnen und Schüler
- üben juristisches Denken ein;
- zeigen auf, inwiefern Recht Freiräume schafft und Grenzen setzt;
- erkennen Bedingungen für gerechte Gestaltungsmöglichkeiten menschlichen Zusammenlebens durch den Staat;
- ordnen Fälle aus ihrer Lebenswelt dem Rechtsgebiet des öffentlichen Rechts zu;
- begründen die Notwendigkeit verbindlicher Kriterien für das Handeln des Einzelnen in der Gesellschaft;
- setzen sich mit den wechselseitigen Einflüssen von Ethik und Recht auseinander;
- diskutieren den Zusammenhang von Strafe und Gerechtigkeit;
- nehmen auf Grundlage der Strafrechtstheorien einen begründeten Standpunkt zu konkreten Einzelfällen ein;
- entwerfen Ausblicke auf aktuelle und kommende Spannungsfelder zwischen Ethik und Recht.
Allgemeinbildende Schule (8-13)
Deutsch
1 Film, 7 Sequenzen, 2 Menüs, 6 Bilder, 8 Arbeitsblätter PDF, 8 Arbeitsblätter Word, 1 Verwendung im Unterricht, 2 Bilder, 1 Filmkommentar/Filmtext, 1 Programmstruktur, 1 Begleitinformation