Produktion

Riechen und Schmecken beim Menschen


  • 2015
  • Laufzeit 21 min f

Inhalt

Was wäre eine Welt ohne unsere Sinne? Das Riechen zum Beispiel weist uns auf Gefahren hin und hilft uns sogar bei der Partnerwahl. Das Schmecken lässt uns eine Nahrung für essbar befinden und lebenswichtige Nahrungsbestandteile erkennen. Die Produktion erklärt die Grundlagen des menschlichen Geruchs- und Geschmackssinns. Sowohl der Aufbau als auch die Funktionen aller beteiligten Strukturen werden beschrieben. Dass sich Geschmack und Geruch ergänzen und Geschmacksvorlieben ganz unterschiedlich sein können, wird anhand verschiedener Versuche gezeigt. Neben Film und Sequenzen stehen Arbeitsblätter, Grafiken und weitere Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.

  • Biologie
    • Menschenkunde
      • Sinnesorgane, Nervensystem
Drüse; Duftstoff; Ernährung; Experiment; Gehirn; Geruchssinn; Geschmackssinn; Gesundheit; Körperbau (Mensch); Lernen; Mund; Nahrungsmittel; Nase (Sinnesorgan); Nervenzelle; Organ; Reizaufnahme; Schleimhaut; Sinnesorgan; Synapse; Zunge (Biologie); Adaption; Geruch; Geschmack; Gewöhnung; Habituation; Reiz; Riechen; Schmecken; Sinne; Sinneszelle
Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards
Die Schülerinnen und Schüler
- stellen strukturelle bzw. funktionelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Organismen dar;
- beschreiben und erklären Wechselwirkungen zwischen Organismen und unbelebter Materie;
- wechseln zwischen den Organisationsebenen in biologischen Systemen;
- beschreiben und erklären Struktur und Funktion von Organen und Organsystemen bei der Informationsverarbeitung;
- nutzen eine einfache Teilchenvorstellung zur modellhaften Erklärung von Prozessen der Reiz- und Informationsverarbeitung;
- beschreiben und erklären die Angepasstheit ausgewählter Organismen an ihre Umweltbedingungen;
- beschreiben und vergleichen Anatomie und Funktion von Organismen;
- wenden Schritte aus dem naturwissenschaftlichen Weg der Erkenntnisgewinnung auf konkrete Beispiele an;
- planen einfache Experimente, führen die Experimente durch bzw. werten sie aus;
- analysieren Wechselwirkungen mithilfe von Modellen (Schlüssel-Schloss-Prinzip);
- reflektieren die vielen Faktoren unterliegende Subjektivität von Sinneseindrücken als Basis für eine natürliche Pluralität von Perspektiven und Sichtweisen;
- erklären biologische Phänomene und setzen Alltagsvorstellungen dazu in Beziehung.
Allgemeinbildende Schule (5-10)
Deutsch
1 Film, 5 Sequenzen, 4 Menüs, 7 Grafiken, 6 Arbeitsblätter Word, 1 Verwendung im Unterricht, 7 Grafiken, 2 Texte, 1 Filmkommentar/Filmtext, 1 Programmstruktur, 1 Begleitinformation, 6 PDF-Arbeitsblätter zum Ausfüllen

Themenmedien aus den Sachgebieten

Modedroge Cannabis
Produktion
Laufzeit 24 min f
Die Haut
Produktion
Laufzeit 17 min f
Das Auge des Menschen
Produktion
Laufzeit 18 min f
Das Ohr des Menschen
Produktion
Laufzeit 14 min f
Nikotin (interaktiv)
Produktion
Laufzeit 15 min f
Neurotoxine (interaktiv)
Produktion
Laufzeit 25 min
Depressionen (interaktiv)
Produktion
Laufzeit 18 min
Tropenkrankheiten (interaktiv)
Produktion
Laufzeit 23 min
Stammzellen
Produktion
Laufzeit 36 min f