Produktion

Nachhaltigkeit


  • 2015
  • Laufzeit 17 min f

Inhalt

"Nachhaltigkeit" ist heute in aller Munde und stellt auch im Unterrichtsalltag einen wichtigen Aspekt zahlreicher Kernthemen dar. Doch was bedeutet das eigentlich genau - nachhaltig leben? Die Produktion setzt sich zum Ziel, den häufig diffus verwendeten Begriff der "Nachhaltigkeit" greifbar zu machen. Dabei sollen sowohl seine globale Bedeutung aufgezeigt, als auch Handlungsmöglichkeiten auf regionaler und persönlicher Ebene vorgestellt werden.

  • Biologie
    • Ökologie
      • Ökologische Grundlagen
  • Ethik
    • Werte und Normen
  • Geographie
    • Geoökologie
      • Ökosystem
      • Umweltprobleme
    • Sozialgeographie
      • Daseinsgrundfunktionen
    • Industriegeographie
      • Rohstoffe, Verarbeitung
  • Politische Bildung / Sozialkunde
    • Gesellschaftspolitische Gegenwartsfragen
  • Umweltgefährdung, Umweltschutz
    • Umweltbewusstes Handeln
Energie, Energieverbrauch, Ernährung, Gesellschaft, Globalisierung, Klima, Konsum, Konsumverhalten, Mobilität, Müll, Müllvermeidung, Nachhaltige Entwicklung, Recycling, Rohstoff, Tragfähigkeit (Ökologie), Transport, Umwelt (allgemein), Umweltbewusstsein, Umweltverschmutzung, Verpackung, Wirtschaft; Agenda 21, Carlowitz; Hans Carl von, Flächennutzung, Fleischproduktion, Klimaschutz, Klimawandel, Kohlenstoffdioxid, Lebensstil, Nachhaltigkeit, Nahrungsmittelproduktion, Naturschutz, Regionalität, Ressource, Ressourcenverbrauch
Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards
Die Schülerinnen und Schüler
- begreifen die Erde als Lebensgrundlage des Menschen;
- erfassen den Begriff "Nachhaltigkeit";
- entwickeln Einsicht in die Notwendigkeit eines vorausschauenden Umgangs mit der Umwelt und den natürlichen Ressourcen;
- können an einem konkreten Beispiel weltwirtschaftliche Zusammenhänge erläutern;
- gewinnen Einblick in Möglichkeiten nachhaltiger Lebensweise;
- begreifen die Gefährdung der Umwelt durch unreflektierten Konsum,
- erfahren, dass ihr eigenes Handeln verantwortlich für Missstände bei der Förderung von Rohstoffen ist;
- lernen Probleme zu analysieren und Lösungsstrategien zu entwickeln;
- entwickeln gemeinsam ein Projekt;
- reflektieren eigene Verhaltensgewohnheiten;
- üben die Fähigkeit, differenziert Stellung zu beziehen und die eigene Meinung sachgerecht zu begründen;
- hinterfragen Konsum kritisch;
- erörtern Umweltbelastungen durch Massenkonsum und beziehen Stellung;
- entwickeln die Bereitschaft, für sich und andere Verantwortung zu übernehmen.
Allgemeinbildende Schule (8-13); Erwachsenenbildung
Deutsch
1 Film, 6 Sequenzen, 3 Menüs, 8 Grafiken, 7 Arbeitsblätter Word, 1 Verwendung im Unterricht, 8 Grafiken, 1 Filmkommentar/Filmtext, 1 Programmstruktur, 1 Begleitinformation, 7 PDF-Arbeitsblätter zum Ausfüllen