Produktion

Religion auf der Grenze


  • 2014
  • Laufzeit 36 min f

Inhalt

Neureligiöse Bewegungen, früher häufig als "Sekten" bezeichnet, und fundamentalistische Strömungen zählen zu den stetig wachsenden Sinnangeboten auf dem religiös-spirituellen Markt. Die Produktion porträtiert drei exemplarische Gruppierungen - Scientology, Salafismus und International Christian Fellowship - und geht der Frage nach, wo die Grenze zwischen Religionsfreiheit einerseits und Gefährdungspotenzial andererseits verläuft. Indem sie Mitglieder der unterschiedlichen Gruppierungen selbst zu Wort kommen lässt, werden die Schülerinnen und Schüler dazu angeregt, ihrerseits über diese Grenzziehung nachzudenken. Ergänzt werden die Statements durch das Interview mit einem Religionswissenschaftler, der eine kritische Einordnung der vorgestellten Bewegungen vornimmt und deren Attraktivität, aber auch die mit ihnen verbundenen Gefahren erläutert.

  • Ethik
    • Religionen, Weltanschauungen
  • Politische Bildung / Sozialkunde
    • Gesellschaftspolitische Gegenwartsfragen
  • Religion
    • Religionskunde
      • Sekten, neue religiöse Strömungen
      • Weltanschauungen, Ideologien
Sekte (Gruppierung); Scientology; Salafismus; Ideologie; Gebet; Wunder; Gottesdienst; Freikirche; Interview; Fundamentalismus; Spiritualität; Totalitarismus; Verfassungsschutz; Grenze; Neureligiöse Bewegung; Charismatisches Christentum; International Christian Fellowship; Islamismus; Religionsfreiheit; Pluralität; Heilsversprechen; Alltag; Auditing; Thetan; Clearing; Hubbard; L. Ron; Sexualmoral; Teufel; Heilung; Dämon; Dschihad; Gottesstaat
Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards
Die Schülerinnen und Schüler
- werden sich bewusst, dass es ein Grundbedürfnis nach religiöser Orientierung gibt;
- lernen die Vielfalt an neureligiösen bzw. fundamentalistischen Angeboten und die damit verbundenen Heilsversprechen kennen;
- erhalten Einblick in den Alltag von Mitgliedern der unterschiedlichen Gruppierungen und setzen sich kritisch mit deren Weltsicht auseinander,
- erörtern mögliche Erklärungen für die Attraktivität neureligiöser bzw. fundamentalistischer Angebote und benennen die von ihnen ausgehenden Gefahren;
- bedenken die jeweiligen Auswirkungen auf Gottes-, Welt- und Menschenbild;
- setzen die unterschiedlichen Gruppierungen zueinander in Beziehung und analysieren Gemeinsamkeiten und Unterschiede;
- entwickeln eigene Unterscheidungskriterien für die Grenze zwischen Religionsfreiheit und Gefährdungspotenzial;
- lernen, mit weltanschaulicher Pluralität umzugehen,
- werden zu einem mündig-kritischen Umgang mit neureligiösen und fundamentalistischen Angeboten befähigt.
Allgemeinbildende Schule (8-13); Kinder- und Jugendbildung (14-18); Erwachsenenbildung
Deutsch
4 Filme, 4 Sequenzen, 2 Menüs, 8 Arbeitsblätter PDF, 8 Arbeitsblätter Word, 2 Texte, 1 Filmkommentar/Filmtext, 1 Programmstruktur

Themenmedien aus den Sachgebieten

Okkultismus, Esoterik und Aberglaube
Produktion
Laufzeit 17 min sw+f
Kreationismus
Produktion
Laufzeit 22 min f
Verschwörungserzählungen
Produktion
Laufzeit 21 min f