Produktion

England - Ein Industrieland im Wandel / An Industrial Region in Transition


  • 2014
  • Laufzeit 21 min f

Inhalt

Mit Beginn der Industriellen Revolution setzte ein neues Zeitalter in der Geschichte der Menschheit ein. Die Erfindungen von mechanischem Webstuhl und Dampfmaschine führten zur Bildung eines ersten Industriezentrums in Mittelengland. Die Produktion zeigt an den Beispielen Manchester und Liverpool den Strukturwandel, der hier stattgefunden hat: von der standortorientierten Industrie zur zentrenorientierten Dienstleistungsgesellschaft. Im Arbeitsmaterial stehen Arbeitsblätter und weitere ergänzende Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.

  • Fremdsprachen
    • Englisch
      • Sprachliche Fertigkeiten
      • Landeskunde
        • Großbritannien, Irland
      • Bilingualer Unterricht
  • Geographie
    • Siedlungsgeographie
      • Städtische Strukturen und Prozesse
    • Wirtschaftsgeographie
      • Wirtschaftsstrukturen, -systeme, -formen
      • Wirtschaftsräume
    • Industriegeographie
      • Rohstoffe, Verarbeitung
    • Europa
      • Westeuropa
    • Bilingualer Unterricht
  • Geschichte
    • Epochen
      • Neuere Geschichte
        • Industrialisierung und Soziale Frage
Baumwolle; Beatles; Bevölkerungsentwicklung; Dampfmaschine; Großbritannien; Erfindung; Hafen; Industrie; Kolonie; Liverpool; Stahl; Schwerindustrie; Steinkohle; Verkehr; Watt; James; Black Country; Empire; Industrielle Revolution; Industriezentrum; IT-Industrie; Manchester; Mills; Mittelengland; Pennines; Textilindustrie; Webstuhl; Weltkulturerbe; Werft; Wirtschaftskrise
Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards
Die Schülerinnen und Schüler
- erkennen und erklären die Ursachen und Grundlagen der industriellen Revolution in England;
- beschreiben den Aufstieg Englands zur wichtigsten Industrie- und Handelsnation der Erde;
- erarbeiten wirtschaftliche Standortfaktoren und begründen ihre Umwertung;
- stellen den wirtschaftlichen Strukturwandel Mittelenglands vom Industrie- zum Dienstleistungssektor dar;
- erläutern den städtebaulichen Wandel von Manchester und Liverpool;
- erwerben topographisches Grundwissen zu England und zu Großbritannien;
- verfügen über die Fähigkeit, thematische Karten zu lesen, zu analysieren und zu interpretieren;
- beurteilen und erklären die Entwicklung des mittelenglischen Industriegebietes an den Beispielen Manchester und Liverpool;
- begründen die Entwicklung der mittelenglischen Industrieregion auf der Grundlage naturgeographischer, historischer, wirtschaftlicher und geopolitischer Faktoren;
- können geographisch relevante Informationen aus dem Film herausarbeiten und gliedern;
- erarbeiten und strukturieren geographisch relevante Informationen aus verschiedenen Informationsquellen (Film, Internet, Karte, Foto, Tabelle, Grafik) und verknüpfen Einsichten, organisieren und präsentieren diese fach-, situations- und adressatengerecht;
- erwerben verstärkt englische Sprachkenntnisse und verbessern durch fachspezifische Terminologie ihre Kommunikationsfähigkeit;
- lernen Arbeitsergebnisse in Englisch zu präsentieren und entwickeln damit eine Schlüsselqualifikation für das spätere Berufsleben.
Allgemeinbildende Schule (7-12)
Deutsch; Englisch
2 Filme, 20 Sequenzen, 3 Menüs, 1 Grafik, 3 Karten, 16 Arbeitsblätter Word, 1 Verwendung im Unterricht, 1 Grafik, 3 Karten, 2 Filmkommentare/Filmtexte, 1 Programmstruktur, 1 Begleitinformation, 16 PDF-Arbeitsblätter zum Ausfüllen; Vokabelübersicht