Produktion

Schuld


  • 2013
  • Laufzeit 26 min f

Inhalt

Zwei junge Moderatoren machen sich zusammen mit Gert Scobel auf den Weg, das Thema "Schuld" zu erkunden. Philosophische Gedanken von Freud und Aristoteles helfen den Jugendlichen, tiefer in die Thematik einzusteigen. Die Produktion lässt ein differenziertes Bild von "Schuld" entstehen, zeigt auch deren religiöse Dimension auf und lädt ein, sich selbst Gedanken zu diesem lebensnahen und lebenswichtigen Thema zu machen. Umfangreiches Arbeitsmaterial ergänzt die Produktion.

  • Ethik
    • Konflikte und Konfliktregelung
    • Anthropologie
  • Religion
    • Religiöse Lebensgestaltung
      • Grunderfahrungen
        • Gemeinschaft
    • Religiöse Kunst
      • Bild und Plastik
Schuld; Philosophie; Gewissen; Verantwortung; Vergebung; Freud; Sigmund; Aristoteles; Sünde; Sakrament; Schuldgefühle; Gleichnis vom verlorenen Sohn; Beichte
Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards
Die Schülerinnen und Schüler:
- erkennen, dass die Welt voller Konflikte ist: mit anderen (z. B. in Familie, Schule, Gesellschaft) und mit sich selbst, erfahren Ursachen (z. B. Frustration, Aggression, berechtigte Anliegen) und berichten von Schulderfahrungen,
- stellen sich Konflikten, erkennen Schuld an, nehmen Vergebung an und gewähren sie,
- wissen, dass Menschen schuldig werden, ihnen aber die Vergebung Gottes zugesagt und damit ein Neuanfang ermöglicht ist,
- lernen, mit der Erfahrung von Schuld und Sünde umzugehen,
- tauschen sich über Konflikt- und Schuldbewältigung im Schüleralltag aus,
- lernen die Begriffe Sünde, Umkehr und Vergebung sinngemäß kennen,
- erkennen die Grenzen einer nur zwischenmenschlichen Vergebung und die religiöse Dimension von Schuld,
- erhalten Impulse für ein friedliches Miteinander.
Allgemeinbildende Schule (5-9); Kinder- und Jugendbildung (10-16)
Deutsch
1 Film, 5 Sequenzen, 3 Menüs, 7 Bilder, 9 Arbeitsblätter PDF, 9 Arbeitsblätter Word, 1 Verwendung im Unterricht, 7 Bilder, 1 Programmstruktur

Themenmedien aus den Sachgebieten

Her mit dem Taschengeld!
Produktion
Laufzeit 15 min f
Fremd
Produktion
Laufzeit 25 min f
Gewalt und Konflikte
Produktion
Laufzeit 25 min f
Wahrheit
Produktion
Laufzeit 25 min f
Schicksal Abschiebung
Produktion
Laufzeit 33 min f
Inklusion
Produktion
Laufzeit 20 min f
Der verlorene Sohn
Produktion
Laufzeit 11 min