Produktion

"Fürchtet euch nicht" - Christen in der DDR


  • 2009
  • Laufzeit 54 min f

Inhalt

Was wäre passiert, wenn die Kirche während der "Zeitenwende" nicht zur Gewaltlosigkeit aufgerufen hätte? Christen haben wesentlich dazu beigetragen, dass die Revolution in der DDR einen friedlichen Verlauf nahm. Der neu produzierte Film von Gerold Hofmann erzählt von Menschen, die in der atheistischen DDR ihren christlichen Glauben bewahrt haben und deshalb in ihrem Leben vielfach benachteiligt wurden. Doch unter dem schützenden Dach der Kirche konnten Christen und Nichtchristen ihre oppositionelle Arbeit gegen den Staat entfalten und durch aktives politisches Handeln den Untergang des totalitären Staates beschleunigen.
Die Schülerinnen und Schüler können durch die didaktische DVD nachvollziehen, was Christsein in einem totalitären Staat bedeutet und sich, auch mithilfe von vertiefendem Arbeitsmaterial, damit auseinandersetzen, wie christlicher Glaube und politische Verantwortung zusammenhängen. Im DVD-ROM-Teil stehen Arbeitsblätter, didaktische Hinweise und ergänzende Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.

  • Ethik
    • Religionen, Weltanschauungen
  • Geschichte
    • Epochen
      • Geschichte von 1945 bis 1990
        • Deutschland
          • Deutsche Demokratische Republik 1949 - 1989
  • Religion
    • Kirche und Gesellschaft
      • Kirchengeschichte
      • Kirche und Staat
    • Religiöse Lebensgestaltung
      • Glaube
      • Ethik
      • Persönlichkeitsbilder
Glaube; Opposition; DDR (Gesellschaft/Staat/Geschichte); Christentum; Politische Verfolgung; Friedliche Revolution; Christen; Kirche und Staat; Verfolgung (politische); Widerstand (politischer); Ministerium für Staatssicherheit (MfS)
Die Schülerinnen und Schüler können
- Merkmale und Probleme des oppositionellen Christseins in der DDR, wie Diskriminierung, Verächtlichmachung, Ausbildungsprobleme beschreiben und Merkmale benennen, die die DDR als eine Diktatur kennzeichnen (Sek I und II);
- anhand von Einzelschicksalen Konflikte von Christen in der DDR darstellen (Sek I);
- die Rolle der Kirche in der DDR historisch und theologisch deuten und beurteilen (Sek II).
Die Schülerinnen und Schüler stärken ihre Methodenkompetenz im Hinblick auf Erforschung von Zeitgeschichte (von Zeitzeugeninterviews bis Medienrecherche) und im Hinblick auf verschiedene Präsentationsmethoden.
Allgemeinbildende Schule (8-12); Kinder- und Jugendbildung (14-18)
Deutsch
1 Film, 10 Sequenzen, 4 Menüs, 5 Bilder, 3 Grafiken, 10 Arbeitsblätter PDF, 10 Arbeitsblätter Word, 1 Verwendung im Unterricht, 1 Grafik, 1 Filmkommentar, 1 Programmstruktur, 1 Begleitinformation, 1 Link