Produktion

Der Mauerbau im DDR-Unterricht


  • 2005
  • Laufzeit 165 min sw+f

Inhalt

Zum Leben mit der Mauer gehörte in der DDR auch die Behandlung des Themas im Schulunterricht. Der so genannte "antiimperialistische Schutzwall" mit seinen politischen Konsequenzen und seiner Symbolik bedurfte der steten Legitimation. Am Beispiel einer Unterrichtsaufzeichnung an der Berliner Humboldt-Universität aus dem Jahr 1977 wird deutlich, wie das Lernziel - dass die Errichtung der Mauer ein Beitrag zur Sicherung des Friedens war - den Schülerinnen und Schülern nahe gebracht worden ist. In thematischen Sequenzen erschließt die DVD diese komplette Unterrichtsstunde, die mit Videokameras aufgezeichnet wurde. Interviews von Beteiligten erläutern die Umstände dieser "idealen" Lehrveranstaltung und ihr Leben mit der Mauer, umfangreiches Zusatzmaterial erschließt den Stoff komfortabel für den Unterricht.

  • Geschichte
    • Epochen
      • Geschichte von 1945 bis 1990
        • Deutschland
          • Deutsche Demokratische Republik 1949 - 1989
  • Pädagogik
    • Allgemeine Pädagogik
      • Geschichte der Pädagogik
Berliner Mauer; Zeitzeuge; DDR (Gesellschaft/Staat/Geschichte); Unterricht; Mauer (Berliner); Mauerbau
Die politische Perspektivität des Geschichtsunterrichts in der DDR kennenlernen. Inhalt und Vermittlungstechniken der SED-Sicht auf den Mauerbau kennen und erkennen. Einblick in die Unterrichtswelt der DDR und medienkritische Reflektion des Materials. Fähigkeit zum Vergleich zwischen Geschichtsunterricht in der Bundesrepublik und in der DDR, zwischen gestern und heute.
Allgemeinbildende Schule (8-13); Erwachsenenbildung
Deutsch
2 Filme, 5 Kurzfilme, 15 Sequenzen, 7 Menüs, 14 Arbeitsblätter PDF, 2 Verwendung im Unterricht, 15 Texte, 1 Programmstruktur, 1 Begleitinformation, 1 Link, 3 Audiodateien